News

Nominationen für die Grossratswahlen 2018

Allgemeine News, Aus dem Präsidium, Medienmitteilung

Am Parteitag vom 9. November 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten nominiert:

Liste SP - JUSO - Gewerkschaften unteres Emmental

  • Berger Stefan, Burgdorf (bisher)
  • Rüfenacht Andrea, Burgdorf (bisher)
  • Aeschbacher Yves, Burgdorf
  • Bannwart Gabriela, Burgdorf
  • Blume Tanja, Burgdorf
  • Burkhard Georg, Burgdorf
  • Hartmann Yvonne, Kirchberg
  • Huber Toni, Hindelbank
  • Kuhnert Peter, Bätterkinden
  • Lehmann Corinne, Lyssach
  • Poopalapillai Mathuran, Burgdorf
  • Reusser Gabriele, Burgdorf
  • Schaffer Manfred, Burgdorf
  • von Arb Peter, Burgdorf

Liste SP - JUSO - Gewerkschaften oberes Emmental

  • Blaser Hans Peter, Schüpbach
  • Bryner Karin, Sumiswald
  • Gerber Niklaus, Emmenmatt
  • Gertsch Verena, Langnau
  • Grebenarov Elena, Sumiswald
  • Holderried Madeleine, Zollbrück
  • Hulliger Franziska, Wasen
  • Linder Thomas, Trubschachen 
  • Rexhepi Nazim, Langnau
  • Röthlisberger Silvia, Langnau
  • Rutschi Ernst, Langnau
  • Strahm Renate, Langnau
  • Stucki Matthias, Hasle b. B.
  • Verastegui William, Schwanden

Die Kandidierenden aus SP, JUSO und Gewerkschaften decken ein breites Spektrum von politischer Erfahrung und beruflichen Hintergründen ab. Sie alle setzen sich für ein gutes Bildungsangebot, eine starke Wirtschaft mit existenzsichernden Arbeitsplätzen, eine breite Gesundheitsversorgung und einen ausgebauten ÖV im Emmental ein. Erklärtes Ziel der SP ist wieder einen Sitz im oberen Emmental dazu zu gewinnen.

Wir wünschen den Kandidatinnen und Kandidaten viel Erfolg!

Verkehrssanierung Emmental

Aus dem Präsidium

Nun ist die Katze aus dem Sack und die Regierung hat ihre Vorschläge zur Verkehrssanierung Emmental präsentiert: Im Emmental soll die Umfahrung etappiert realisiert werden. In einer ersten Etappe erhalten die Ortschaften Oberburg und Hasle bei Burgdorf eine Umfahrung. Parallel dazu soll das bestehende Strassennetz in Burgdorf und Lyssach-Schachen optimiert werden. In Burgdorf sollen insbesondere die beiden Bahnübergänge Buchmatt und Spital durch Unterführungen ersetzt und der Verkehrsfluss mit intelligent gesteuerten Ampelanlagen optimiert werden. Die Umfahrung Burgdorf soll in einer zweiten Etappe realisiert werden, sofern die Massnahmen der ersten Etappe nicht ausreichend Wirkung zeigen und der Handlungsbedarf nach wie vor besteht.

Dieser Vorschlag entspricht zwar der Vernehmlassungsantwort des Regionalverbandes SP Emmental. Unsere Euphorie hält sich aber dennoch in Grenzen. Die Finanzierung dieses Monsterprojektes ist noch lange nicht gesichert und die Nachhaltigkeit muss sich erst zeigen.

Wir bleiben dran!

Link zum Artikel der Berner Zeitung

Link zur Medienmitteilung und den Informationen des Kantons

Regierungsratskandidaten in Burgdorf

Allgemeine News

Christoph Ammann (Meringen) und Roberto Bernasconi (Malleray), die beiden SP-Regierungsratskandidaten, waren an unserem Parteitag zu Gast. In flammenden Plädoyers stellten sie sich vor und begründeten, warum sie für dieses anspruchsvolle Amt kandidieren und warum sie dafür auch bestens geeignet sind.  

Hier die Links auf ihre Webseiten:

christophammann.ch

www.ammannregierungsrat.ch

www.wahlbe16.ch/de/roberto-bernasconi/

www.robertob.ch

Deine Stimme am 28. Februar 2016 zählt!

 

Bereits die Zeit vor dem Parteitag nutzten sie, um mit den Pendlerinnen und Pendler am Bahnhof Burgdorf ins Gespräch zu kommen.

Zusammen mit Sektionsmitgliedern von Burgdorf verteilten sie ihr Wahlmaterial, Schoggikugeln und Bisquits.

Christoph Ammann und Roberto Bernasconi: Offen, kompetent, charmant, souverän, erfahren - wählbar!

Verkehrssanierung Emmental

Medienmitteilung

Der Vorstand des Regionalverbandes SP Emmental hat sich mit den vorhandenen Unterlagen auseinandergesetzt und auch die Haltung der einzelnen SP Sektionen der Region erfragt. Zudem konnten wir die aufschlussreiche Ausstellung im Verwaltungsgebäude Buchmatt sowie die Visualisierung im Meienmoos des Komitees emmental-mobil zur Kenntnis nehmen.  

Die Verkehrssituation zwischen Burgdorf und Hasle b. Burgdorf ist zu den Stosszeiten unbefriedigend. Die SP Emmental anerkennt deshalb klar den Handlungsbedarf. Beide vorgeschlagenen Varianten haben Vorteile und führen unserer Einschätzung nach zu einer Verbesserung.  

Im Mitwirkungsverfahren sprechen wir uns für eine Mischvariante aus: Null+ für Burgdorf und Umfahrungen für Oberburg und Hasle b. B.  

Folgende Überlegungen leiteten uns: 

  • Vor allem in Burgdorf ist der Binnenverkehr, also die hausgemachte Verkehrsbelastung, sehr hoch. Eine Umfahrung bringt nur wenig Verbesserung für die Stadt. 
  • Bei der Variante Null+ würde die Stadt Burgdorf von den Bahnunterführungen und von Massnahmen zu Gunsten des Busverkehrs massiv profitieren. Beides wäre schon lange ein Muss, unabhängig von der anstehenden Gesamtsanierung.  
  • Das Dammprojekt im Meienmoos ist eine absolute Fehlplanung. Der Kulturlandverlust, die Zerstörung des Naherholungsgebietes für die Bevölkerung, die Gefährdung des Hochmoors sowie die Lärmemissionen sind nicht akzeptierbar. 
  • Wir gehen davon aus, dass eine Umfahrung zusätzlichen Schwerverkehr ab der Autobahn A1 durchs Emmental Richtung Entlebuch/Luzern zur Folge hätte.
  • Die Kosten des Gesamtprojektes übersteigen auch mit den erhofften Bundesbeiträgen die finanziellen Möglichkeiten des Kantons. Wir wehren uns dagegen, dass aufgrund eines überdimensionierten Verkehrsprojektes in anderen Bereichen wie Bildung, Soziales, Gesundheit gespart werden muss.

Abschliessend ist zu sagen, dass wir den Optimismus betreffend Bundesmittel nicht ganz teilen. Wir bezweifeln, dass mit den vorliegenden Projekten ein genügend grosser Nutzen ausgewiesen werden kann, um den Kriterien des Bundes zu entsprechen.

Nationalratswahlen 2015

Aus dem Präsidium

Wir gratulieren!

Unsere sieben Emmentaler Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratswahlen haben gute persönliche Resultate erzielt. Wir gratulieren Michael Aeschbacher (Trachselwald), Yves Aeschbacher (Burgdorf), Jürg Joss (Bätterkinden), Arno Jutzi (Signau) Andrea Lüthi (Burgdorf), Renate Strahm (Langnau) und Gilles Zaugg (Wynigen) herzlich!

Der Regionalverband dankt auch allen Helferinnen und Helfer, die sich im Wahlkampf engagiert haben! Die Telefonaktionen, das Verteilen von Flyern und die Mund zu Mund Propaganda waren sehr wertvoll und wichtig.

Hier finden Sie die offiziellen Wahlergebnisse des Kantons Bern: Link

Die Nationalratskandidatinnen und Nationalratskandidaten aus dem Emmental

Allgemeine News

Unsere Emmentaler Nationalratskandierenden

Allgemeine News

Unsere Emmentaler Nationalratskandidierenden findet man auf folgenden Listen:

  • Liste Nr. 3, SP Frauen - Sozialdemokratische Partei und Gewerkschaften

  • Liste Nr. 4, SP Männer - Sozialdemokratische Partei und Gewerkschaften

  • Liste Nr. 6, JUSO

 

Wir zählen auf Ihre Unterstützung!

 

 

Nominationen für die Nationalratswahlen 2015

Allgemeine News

Am Parteitag vom 12. Januar 2015 nominierte der Regionalverband zu Handen des Kantonalen Parteitages folgende Personen als Kandidierende für die Nationalratswahlen:

  • Yves Aeschbacher, Burgdorf
  • Jürg Joss, Bätterkinden
  • Arno Jutzi, Signau
  • Andrea Lüthi, Burgdorf
  • Renate Strahm, Langau
  • Gilles Zaugg, Wynigen

 

Wir gratulieren den Nominierten herzlich und wünschen viel Erfolg im Wahlkampf!

Elisabeth Zäch und Andrea Lüthi wiedergewählt

Aus dem Präsidium

Unsere beiden bisherigen Grossrätinnen wurden in ihrem Amt bestätigt. Elisabeth Zäch hat im Emmental sogar das beste Resultat aller Kandidierenden erreicht. Sie hat weit über die Parteigrenzen hinweg Stimmen erhalten. Dies beweist, dass ihr Engagement für die Region geschätzt wird!

Und auch Andrea Lüthi hat mit dem viertbesten Platz im Emmental ein sehr gutes Resultat erzielt.

 

Leider ist es uns aber nicht gelungen, den dritten Sitz zu halten. Damit wurde unser Ziel nicht erreicht, auch weiterhin im oberen Emmental eine SP-Grossratsvertretung zu haben.

 

Jetzt gilt es die Resultate genauer zu analysieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Denn: "Nach den Wahlen ist vor den Wahlen"!

 

Wir danken allen Kandidierenden, den Sektionen und den Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für ihr Engagement und wir gratulieren den beiden wiedergewählten Grossrätinnen!

4 gewinnt in Langnau

Medienmitteilung

Unsere Regierungsmitglieder Andreas Rickenbacher und Barbara Egger-Jenzer am 8. März 2014 in Langnau.